Recht | Aktuelles | Arbeitsrecht

Noch Fragen? Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf:

Marl
   02365 42475

Dorsten
   02362 9961567


Anfahrt

Altersgrenze für Sachverständige

Öffentlich bestellte Sachverständige müssen auch weiterhin mit 68 Jahren in den Ruhestand gehen.

Auch unter der Geltung des neuen Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) müssen öffentlich bestellte Sachverständige die Altersgrenze von 68 Lebensjahren hinnehmen. Das hiergegen angerufene Verwaltungsgericht Mainz lehnte einen Anspruch auf Verlängerung der Bestellung ab. Die Richter verwiesen auf die mit der eingeführten Altersgrenze legitimen Interessen, wonach der mit zunehmendem Alter abnehmenden physischen und psychischen Leistungsfähigkeiten Rechnung getragen werde. Die Tätigkeit als etwa von der IHK bestellter Sachverständiger verlange neben dem Vertrauen in die Neutralität auch ein Vertrauen in die uneingeschränkte Fach- und Sachkunde sowie in das uneingeschränkte Urteilsvermögen eines Sachverständigen.

 
 
mrl-sahe 2022-01-27 wid-16 drtm-bns 2022-01-27